Trainingsauftakt und Neuzugänge
Seit vergangenen Dienstag sind die Spieler des FC Furtwangen wieder am Ball. Trainer Franco de Rosa bat zum ersten Training im Neuen Jahr. Da derPlatz im Bregstadion noch von Schnee bedeckt war, fand die Trainingseinheit in der Furtwanger Soccer-Halle statt. Der Furtwanger Coach ist mit dem Kader sehr zufrieden. Nun kann die Mission Klassenerhalt beginnen. „Wir müssen die neuen Spieler schnell in die Mannschaft integrieren. Das Gesicht der Mannschaft wird sich verändern, denn wir haben mit Kevin Hoheisel und Timo Wagner zwei Verbandsliga erfahrene Spieler verpflichtet, die uns sicher weiterhelfen werden“, sagt Franco de Rosa. Kevin Hoheisel, der von der DJK Donaueschingen ins Bregtal kam, soll als spielender Co-Trainer der verlängerte Arm des Chefcoaches auf dem Platz sein. Timo Wagner, der vom FC 08 Villingen kam, soll die Fäden im Mittelfeld ziehen und Benedikt Rebholz soll die Abwehr des Landesligisten verstärken. Adolf Scherer (TuS Bonndorf) soll in der Offensive für die nötigen Tore sorgen. Mit Donaldo Prendi und Christof Wehrle verfügt der Landesligist außerdem über zwei starke Torhüter. De Rosa: „Wir sind für die Rückrunde gut gerüstet. Wenn sich jetzt noch die Witterungsverhältnisse verbessern, gehen wir sehr optimistisch in die Rückrunde.“ Pro Woche sind drei Trainingseinheiten terminiert.
Die Vorbereitungszeit bis zum ersten Punktspiel am 5. März in Dettingen/Dingelsdorf soll mit fünf Vorbereitungsspielen aufgelockert werden. Die Serie beginnt am 29. Januar mit einem Spiel in Untermünstertal. Am 5. Februar ist Furtwangen beim SV Oberwolfach zu Gast, bevor am 12. Februar das Spiel gegen Au/Wittnau stattfindet. Am Samstag, 19. Februar, gastieren die Bregtäler beim VfR Hausen. Das letzte Vorbereitungsspiel soll am 27. Februar stattfinden, wobei der Gegner noch offen ist.
Quelle: Südkurier