Termine Aktive

Keine Termine

Termine Jugend

Keine Termine

Termine Verein

Fr Okt 09 @20:00 -
Jahreshauptversammlung
ins_diamant Hermann BGS Klausmann_2 burger Rutschmann_2 braun mahler volksbank CHahn_modifiziert_2 Ausbildung_Sparkasse www_siedle_logo ganter bks
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
Derby in Schonach
Das Derby ging verdient an die Furtwanger, die damit ihren ersten Saisonsieg verbuchten. Für die Gastgeber aus Schonach war angesichts guter Chancen jedoch mehr drin.Mit dieser Niederlage warten die Schonacher weiterhin auf ihren ersten Saisonpunkt.Der FC Schonach besaß die erste Chance des Spiels. Jonas Schneider hatte sich auf der rechten Seite sehenswert durchgesetzt, Chanty Mounivong kam aber vor dem Furtwanger Tor nicht an dessen Flanke heran. In der 9. Minute war es auf Schonacher Seite dann Kevin Kärcher, der aus halbrechter Position zum Schuss kam, doch dieser ging über das Gästetor. In der 14. Spielminute verzeichnete Furtwangen seine erste Chance.
Nach einem Foul an Florian Kaltenbach – der Ex-Nullachter begann erstmals in dieser Saison bei den Bregtälern – landete der Freistoß von Markus Ringwald aber nur am Pfosten der Schonacher. Neun Minuten später konnte Chanty Mounivong eine gute Möglichkeit – alleinstehend – nicht verwerten.
Furtwangens Keeper Christoph Wehrle parierte dessen Schuss. Im Gegenzug kamen die Gäste zur 1:0-Führung (23.). Philipp Braun hatte auf Lukas Schmitz zurückgelegt, der für Furtwangen vollendete. Das Spiel der Schonacher lief bis dahin ordentlich, jedoch zeigten die Gastgeber bei ihren letzten Pässen vor dem Furtwanger Tor zu wenig Präzision. Kurz vor der Pause prüfte der Schonacher Niklas Ketterer noch mit einem Freistoß den Furtwanger Schlussmann. Doch Christoph Wehrle konnte zur Ecke abwehren. Mit der knappen Führung des FC Furtwangen ging es in die Pause.
Nach der Halbzeit spielte sich das Spiel oft im Mittelfeld ab. In der 55. Spielminute schob Furtwangens Tim Geiger den Ball zur 2:0-Führung der Bregtäler ein.
Die Schonacher trugen zwar ihre Angriffe weiterhin gekonnt vor, doch es hakte weiter im Abschluss. Zwischenzeitlich stand aufgrund der wegen des Dauerregens immer schlechteren Platzverhältnisse sogar ein Spielabbruch im Raum. Doch die Partie wurde regulär beendet. In der 70. Minute verzeichnete Kevin Kärcher für die Teutonen die nächste Chance, aber Wehrle hielt stark. Fünf Zeigerumdrehungen später scheiterte auf der anderen Seite Geiger an Schonachs Schlussmann Benjamin Wolber. Die Spielqualität ließ aufgrund des sehr nassen Untergrunds immer mehr nach. Schonachs Kevin Kärcher besaß in der 85. Minute die letzte Möglichkeit. Es blieb beim 2:0 für den FC Furtwangen.
 
Quelle: Schwarzwälder Bote