Termine Aktive

Keine Termine

Termine Jugend

Keine Termine

Termine Verein

Fr Okt 09 @20:00 -
Jahreshauptversammlung
ganter ins_diamant burger bks BGS CHahn_modifiziert_2 Ausbildung_Sparkasse braun mahler volksbank Klausmann_2 www_siedle_logo Rutschmann_2 Hermann
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
Pokalqualifikation
Drei Minuten vor dem Ende der Verlängerung sorgte Markus Ringwald für den entscheidenden Treffer. Trotz der fast unerträglichen Hitze sahen die 200 Zuschauer ein gutes Pokalspiel. Die Gastgeber wollten aus einer gestärkten Deckung heraus über ihre schnellen Spitzen zum Erfolg zu kommen. Der Gast aus Furtwangen stand jedoch in den ersten 20 Minuten sehr gut in der Abwehr.
In der 25. Minute leistete sich der Furtwanger Torhüter Christof Wehrle aber einen haarsträubenden Abspielfehler. Der Obereschacher Noah-Daniel Nocht sagte Dankeschön. Nun waren die Gäste total aus dem Rhythmus und leisteten sich einige Leichtsinnsfehler, die jedoch alle ungenutzt blieben. Sieben Minuten vor der Pause erzielte Jens Fichter nach einem Eckball den Ausgleich, doch nur vier Zeigerumdrehungen später war es wiederum Nocht, der nach einem Alleingang den Bezirksligisten erneut in Führung brachte.
Furtwangens Trainer Uwe Müller stellte in der Pause etwas um. So kam der Landesligist besser ins Spiel. Es dauerte aber bis zur 70. Minute, bis Marco Wahl – perfekt eingesetzt von Marcel Wetzig – das 2:2 erzielte. In der Verlängerung hatten die Gastgeber nur noch eine Chance durch Adrian Storz (95.). Die Furtwanger drängten auf den Siegtreffer. Die Entscheidung fiel in der 117. Minute. Nach einem Foul an Wahl jagte der Furtwanger Markus Ringwald den Freistoß in den linken Torwinkel.
René Riegger, der Coach des SV Obereschach, lobte seine Mannen: "Im Moment überwiegt die Enttäuschung, dennoch bin ich stolz auf meine Mannschaft. Wir haben bei der Hitze ein tolles Spiel abgeliefert. In der Verlängerung waren wir einfach platt." Der Furtwanger Uwe Müller sagte: "Mit der ersten Halbzeit bin ich nicht zufrieden. Nach 60 Minuten haben wir dann das Spielgeschehen bestimmt. Dieser Sieg ist gut für die Moral der Mannschaft."
Quelle: Schwarzwälder Bote