Termine Aktive

Sa Nov 23 @15:00 -
FV Walbertsweiler-Reng. - FC 07
So Nov 24 @14:45 -
SV Nußbach - FC 07 II
So Dez 01 @14:30 -
SpVgg F.A.L. - FC 07
Sa Dez 07 @15:00 -
FC 07 - FC Schonach

Termine Jugend

Keine Termine

Termine Verein

Keine Termine
bks CHahn_modifiziert_2 www_siedle_logo volksbank Ausbildung_Sparkasse braun BGS Rutschmann_2 ganter ins_diamant Hermann burger mahler Klausmann_2
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING

Heimspiel gegen Bad Dürrheim

Der FC Furtwangen entschied am Samstag überraschend deutlich das Derby gegen den FC Bad Dürrheim für sich.
Von Beginn an waren die 150 Zuschauer im Bregstadion gespannt, wie die Platzherren den Ausfall von drei Leistungsträgern kompensieren können. Neben Jan Meier fehlten der verletzte Jakob Prezer und Roman Rudenko, der sich noch im Urlaub befindet. Auf der Auswechselbank saßen Spieler aus der A-Jugend. Dazu kam mit Ümit Cakici noch ein Spieler aus der zweiten Mannschaft.
Die Furtwanger störten die favorisierten Gäste früh im Spielaufbau. Bereits nach fünf Minuten wurde Stefan Disch stark freigespielt. Eine geschickte Körpertäuschung und ein knallharter Schuss in die rechte Ecke brachte die Führung für die Gürbüz-Schützlinge. Nun antworteten die Gäste mit schnellen Angriffen auf das von Christoph Wehrle gehütete FCF-Gehäuse. Doch die Abwehr um den umsichtigen Ali Günes stand stabil.

In der 15. Minute folgte ein schulmäßiger Konter der Einheimischen. Jens Fichter hatte sich auf der linken Seite geschickt durchgesetzt, legte den Ball von der Grundlinie aus erneut für Stefan Disch auf, der das Spielgerät nur noch einschieben musste. Die Gäste hatten in der Folge mehr Spielanteile, doch Torchancen waren Mangelware.
So dauerte es bis zur 28. Minute, ehe Hendrik Berg den ersten Schuss auf das Furtwanger Tor abgab. Nach einer guten halben Stunde verschätzte sich auf der anderen Seite Torhüter Moritz Karcher, doch der Schuss von Peter Bächle krachte nur an den Pfosten. In der 33. Minute hatte Ali Günes Pech, dass sein Freistoß aus gut 20 Metern nur ans Außennetz ging. Kurz vor der Pause prüfte der Furtwanger Johannes Wehrle Torhüter Karcher noch mit einem 16-Meter-Schuss.
Nach der Halbzeitpause erwartete Furtwangen einen Sturmlauf der Gäste, doch weit gefehlt. In der 53. Minute war es Lukas Schmitz, der mit einem Flugkopfball nach Vorarbeit von Jens Fichter das entscheidende 3:0 erzielte. Acht Zeigerumdrehungen später musste Ali Günes angeschlagen vom Platz. Für den Ex-Profi kam A-Junior Luca Uhlmann. Dieser hatte bereits eine Minute später die Möglichkeit zum 4:0, doch der Schuss wurde auf der Linie abgewehrt. Die Gäste wechselten nun vier neue Spieler ein und erhöhten den Druck. Nach 70 Minuten musste Christoph Wehrle sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss des eingewechselten Abdullah Cil abzuwehren. Nur drei Minuten später war es Mustafa Akgün, der nach einem Freistoß im Furtwanger Torhüter seinen Meister fand.

Quelle: Schwarzwälder Bote