Termine Aktive

Keine Termine

Termine Verein

Keine Termine
braun bks Hermann Rutschmann_2 BGS www_siedle_logo ins_diamant Klausmann_2 CHahn_modifiziert_2 volksbank ganter burger Ausbildung_Sparkasse mahler
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING

Wichtiger Heimsieg gegen Geisingen

Bei strömendem Regen entwickelte sich im Bregstadion kein gutes Landesliga-Spiel. Man merkte beiden Mannschaften an, dass es in dieser Partie um sehr viel geht. Furtwangen musste mit dem "letzten Aufgebot" antreten. Auf der Bank saßen nur Spieler der Reservemannschaft, von der auch zwei Spieler in der Startformation des Gastgebers standen. Die Liste der verletzten Spieler hatte sich noch durch Jan Meier, Steffen Holzapfel und Tim Geiger erweitert.

Zweikampf zwischen dem Furtwanger Jens Fichter (links) und dem Geisinger Isa Sabuncuo. Am Ende feierten die Bregtäler einen glücklichen 1:0-Sieg. Foto: Gerd Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Der Platz war durch den Dauerregen recht glitschig. Somit kam es immer wieder zu Fehlern auf beiden Seiten. Bereits in der zweiten Minute rutschte der Furtwanger Jörg Ringwald aus. Gästestürmer Bernard Suker lief allein auf FC-Torhüter Christoph Wehrle zu, der die Furtwanger mit einer Glanzparade vor einem Rückstand bewahrte. Es dauerte bis zur zehnten Minute, ehe das Spiel etwas an Fahrt aufnahm. Dennoch blieben Torchancen, gerade in der ersten Halbzeit, Mangelware. In der 35. Minute waren es wieder die Gäste, die gefährlich vor dem Furtwanger Tor auftauchten. Ein Schuss von Fatih Verep wurde gerade noch geblockt.
Die Platzherren kamen in der 38. Minute zu ihrer ersten Möglichkeit, doch Johannes Wehrle scheiterte mit einem Freistoß am gut reagierenden Gästetorhüter Patrick Rominger. Zwei Zeigerumdrehungen später fand auf der anderen Seite Luca Aceri in Torhüter Wehrle seinen Meister.
Nach der Pause merkte man den Gastgebern an, dass sie nun etwas mehr Druck auf das Tor der Gäste machen wollten. In der 47. Minute scheiterte Marco Wahl an Rominger. Doch dann flog ein Freistoß von Lukas Schmitz aus gut 40 Metern in den Strafraum der Geisinger. Der junge Furtwanger Stürmer Felix Ganter (62.) stieg am höchsten, köpfte den Ball unhaltbar zum 1:0 für Furtwangen ins Netz. Danach drängten die Gastgeber auf die Entscheidung. Zuerst scheiterte Patrick Staudt mit einem Schuss aus 18 Metern nur knapp, dann brachte Wahl (69.) eine Hereingabe von Johannes Wehrle aus fünf Metern nicht über die Linie, sondern setzte den Ball über die Latte.
Nur eine Minute später scheiterte der Geisinger Lukas Öhler mit einem Flachschuss am Pfosten. In der 75 Minute war es Antonio Zubcic, der nach einem Ausrutscher von Schmitz allein vor Wehrle auftauchte. Doch sein Schuss ging an der Latte. Die Gäste warfen nun alles nach vorne, die Abwehr der Furtwanger um Trainer Jörg Ringwald ließ aber nun keine Möglichkeiten mehr zu. Den Schlusspunkt setzte der Furtwanger Ganter (89.) mit einem Kopfball, der nur knapp das Gehäuse verfehlte.
Es war am Ende ein glücklicher, aber sehr wichtiger Sieg für die Bregtäler.

 

Quelle: Schwarzwälder Bote