Termine Aktive

Keine Termine

Termine Jugend

Fr Jan 04 @10:00 - 06:00PM
Drei-Königs-Cup
Sa Jan 05 @10:00 - 06:00PM
Drei-Königs-Cup
So Jan 06 @10:00 - 06:00PM
Drei-Königs-Cup

Termine Verein

Sa Dez 29 @19:00 -
Jahresabschluss 2018
ganter burger www_siedle_logo mahler Hermann CHahn_modifiziert_2 Ausbildung_Sparkasse BGS Rutschmann_2 ins_diamant bks Klausmann_2 braun volksbank
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
FC Furtwangen machte es spannend

Bregtäler besiegen die SG Dettingen mit 2:1 Toren. Meier und Kaltenbach treffen für Gastgeber
Furtwangen verabschiedete sich mit einem Sieg in die Winterpause. "Wir hatten in der Partie auch etwas das Glück auf unserer Seite. Nach guter erster Halbzeit sind wir nach dem Anschlusstor noch einmal in Bedrängnis gekommen. Wichtig sind jedoch allein die drei Punkte", sagte Spielertrainer Jörg Ringwald.
Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges und temporeiches Spiel. Es standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber und es war schon frühzeitig klar, dass dieses Spiel bis zur letzten Minute spannend bleiben wird. Nach einem Foul an Fichter, der daraufhin schon früh den Platz verlassen musste, gab es für die Gastgeber einen Freistoß kurz vor der Strafraumlinie. Markus Ringwald drehte den Ball an der Mauer vorbei. Er traf den Außenpfosten. In Minute 19 folgte die Führung. Jan Meier nahm sich an der Mittellinie ein Herz, umspielte noch zwei Abwehrspieler und schlenzte den Ball unhaltbar in den Winkel.
Zwei Minuten später kamen die Gäste erstmals richtig gefährlich vor das Tor der Furtwanger, doch der Schuss von Krieg ging am Tor vorbei. In Minute 31 baute Furtwangen die Führung aus. Wiederum lief ein sehenswerter Angriff über Meier, der den mitgelaufenen Florian Kaltenbach bediente und dieser vollendete am herausstürzenden Torhüter vorbei zum umjubelten 2:0. Furtwangen drängte danach auf die Entscheidung. Zweimal bot sich Meier dazu die Chance.
Nach dem Seitenwechsel startet Furtwangen erneut druckvoll. Steffen Holzapfel (50.) scheiterte am glänzend reagierenden Torhüter. Meier (55.) überwand den Torhüter mit einem Heber, doch der Ball ging am Pfosten vorbei. Jetzt wurden die Gäste stärker. Furtwangen beschränkte sich in dieser Phase auf ein schnelles Konterspiel. Bächle (66.) schoss über das Tor. Es blieb für längere Zeit die letzte Chance der Gastgeber.
Jetzt lief Angriff über Angriff auf das Furtwanger Tor, doch stand die Abwehr sicher. Nach 70 Spielminuten war es Gästestürmer Huber, der knapp scheiterte. In Minute 78 fiel der längst verdiente Anschlusstreffer. Der Furtwanger Abwehrspieler Schmitz rutschte auf dem nassen Boden aus und Stadelhofer nahm das Geschenk zum 2:1 dankend an. In den letzten zehn Minuten wurde es hektisch, denn der bis dahin gut leitende Schiedsrichter verlor etwas die Spielübersicht. Die Gäste versuchten es nun mit einer harten Gangart. Große Hektik folgte in Minute 87 im Strafraum der Gastgeber. Torhüter Wehrle ließ den Ball aus den Händen fallen. Stadelhofer setzte nach und kam im Zweikampf zu Fall. Die Gäste protestierten und wollten einen Strafstoß, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Tore: 1:0 (19.) Jan Meier, 2:0 (31.) Florian Kaltenbach; 2:1 (78.) Yannick Stadelhofer; ZS: 150; SR: Lukas Gäng (Klettgau).
Quelle: Südkurier